ÜBER DEN KURORT

Republik Bulgarien liegt in Südosteuropa.
Bulgarien verfügt über eine 1300 jährige Geschichte.
Das Klima des Landes ist gemäßigt kontinental.
Tourismus ist einer der wichtigsten Zweige der Wirtschaft in Bulgarien. Das Land ist reich an kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten.
          
     
            
            

Sonnenstrand ist der größten Kurortkomplex auf der bulgarischen Schwarzmeerküste. Wegen der schönen Natur, mildes Klima, kristallklares Wasser und feinem Sand erhielt er die hohe Auszeichnung "Blaue Flagge". Hier befinden sich mehr als 200 Hotels, die meisten von ihnen sind 4- und 5- Sterne. Für die Sportliebhaber hat Sonnenstrand Tennisplätze, Spielplätze und Mini - Golf, sowie die Möglichkeit für die Ausübung der extremen Wassersportarten wie Segelfliegen mit Hängegleiter oder Fallschirm, Jet - Ski, Surfen, Wasser - Skaten. 

Die Restaurants im bulgarischen Stil erstellen neu die einzigartigen historischen Traditionen in Bulgarien und bieten sowohl auf nationaler, als auch auf europäischer und asiatischer Küche. Moderne Nachtclubs und Diskotheken erstellen die musikalische Zauberheit der Nächte in Sonnenstrand. Die Kinderbetreuungseinrichtungen machen den Urlaub im Kurort ein echtes Paradies für die Kinder. Sonnenstrand liegt auf einer kreisförmigen offenen Bucht im Osten von 8 km Länge und 30 bis 60 m Breite mit reinem goldenen Sand und natürlichen Dünen. Das Wasser ist sauber und der Meeresboden fällt leicht ab. Das Meer ist friedlich und sicher. Vom Mai bis September gibt es hier ca. 1700 Sonnenstunden bei einer durchschnittlichen Tagestemperatur von ca. 27 Grad.


            
       
            


            

Nessebar liegt auf einer kleinen Insel, die mit dem Land durch Isthmus, 400 m lang, verbunden ist. Nessebar ist eine von den ältesten Städten in Europa und ist am reichsten an architektonischen Denkmälern aus dem Mittelalter in Bulgarien.Die Stadt ist Erbe der alten thrakischen Siedlung Messambria, gegründet im zweiten Jahrtausend vor der New Age. Der Name bedeutet eine Stadt von Melsa.


 Im Jahre 1956 wurde die Stadt zum architektonischen, städtebaulichen und archäologischen Reservat erklärt. Die Überreste einer alten Festungsmauer mit einem Tor vom 3. - 4. Jahrhundert, die Kirchen vom 5. - 6. Jahrhundert und die späteren vom Mittelalter ( 10. - 14. Jahrhundert ), die exquisite Werke der mittelalterlichen bulgarisch - byzantinischen Architektur sind, ca. 60 Renaissancehäuser, vereint in mehreren Ensembles, geben ein einzigartiges Aussehen und eine besondere Atmosphäre der Stadt. Der antike Teil von Nessebar ist ein Kulturdenkmal aus der Liste der UNESCO - Welterbestätten.